Gästehaus Maria-Hilf

„Alle Fremden, die kommen, sollen aufgenommen werden wie Christus“ (Regel des Heiligen Benedikt, Kapitel 53,1)

Bitte beachten Sie:

Ab dem 01.11.2021 ist ein Aufenthalt in unserem Haus nur nach der 2G-Regelung möglich.

Das bedeutet, dass Sie bei Anreise einen Nachweis über vollständigen Impfschutz (Impfausweis, Impfbescheinigung oder digitaler Impfausweis) oder eine ärztliche Bestätigung der vollständigen Genesung vorlegen müssen.

Ohne einen Geimpft- oder Genesenen-Nachweis werden wir Sie (auch mit negativem Test) nicht beherbergen.

Aktuelle Informationen zu Ihrem Aufenthalt zu CoVid-19-Zeiten finden Sie hier:

Covid-Info Gäste 24 09 2021

Sr  Magdalena Pforte

Schon der Heilige Benedikt wusste, dass „dem Kloster die Gäste nie fehlen werden“ (RB 53,16) und ihm war wichtig, dass diese aufgenommen werden wie Christus.

Deshalb heißen wir alle Gäste sehr herzlich in unserem Gästehaus Maria Hilf willkommen – sei es für Stille Tage oder Exerzitien, sei es für Ferien, ob sie als Einzelgast oder mit einer kleinen Gruppe kommen.

Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen!

Das frühere „Maria-Hilf-Klösterl“ ist das älteste Gebäude auf unserem Gelände – vor der Errichtung des Mutterhauses in 1904 war es die erste Bleibe der Schwestern in Tutzing. Im Jahr 2007 wurde das Haus grundlegend renoviert und bietet nun mit 24 Zimmern (Einzel- und Doppelzimmer, alle mit Nasszelle), einem Aufenthaltsraum, einer Selbstversorger- und einer Teeküche und einem Fernsehzimmer ein freundliches Zuhause für Ihren Aufenthalt.

Maria Hilf_Außenansicht_SRS

Maria Hilf Einzelzimmer_SRS
Maria Hilf_Teekueche_SRS
Maria-Hilf_Aufenthaltsraum_SRS

Einige Eindrücke aus unserem Gästehaus

Img 0509

Die Kapelle im Gästehaus sowie ein kleiner Meditationsraum möchten dazu beitragen, dass Sie bei uns zur Ruhe kommen können, wieder zu sich und zu Gott finden - und damit auch zu ihren Mitmenschen.

Bitte beachten Sie, dass ab Herbst 2021 umfangreiche Renovierungsmaßnahmen in der Kapelle stattfinden. Deshalb kann die Nutzung zeitweise nur eingeschränkt möglich sein.

Ab August 2022 wird der Kapellen-Innenraum dann in einem ganz neuen Licht erstrahlen!

Während Ihres Aufenthalts bei uns laden wir Sie herzlich ein, an unserem Stundengebet und der Eucharistiefeier teilzunehmen. So können Sie auch ein wenig von unserem Leben und Glauben in Gemeinschaft erfahren.

Gottesdienstzeiten

Antiphonale1

2015 12 22 Sonnenaufgang Srs

Für Gäste, die während ihres Aufenthalts auch geistliche Impulse, einen Kurs oder Begleitung suchen, haben wir einige Angebote zusammengestellt.

Stille Tage und Exerzitien

Kloster auf Zeit

Wir laden Sie ein, neu auf den Geschmack zu kommen:
Ruhe finden; sich selbst, die Welt und Gott neu entdecken; kleine Details wahrnehmen und die Schönheit in den einfachen Dingen sehen und genießen.

Sr. Marzella Krieg

Die wunderschöne Umgebung (München, die bayrischen Alpen, der Pfaffenwinkel, u.v.m.) lädt zu verschiedensten Aktivitäten und Ausflügen ein: Wanderungen, Schifffahrten auf dem Starnberger See, Fahrradtouren,.... oder einfach den See genießen.

Tutzing Gymnasium

Allee 2012 05 10 Srs 044

See Nordbad

Steg Bleicherpark

Preise und Informationen zu unserem Gästehaus finden Sie hier:

2021 03 Gästehaus Maria Hilf

Kontakt

Gästehaus Maria Hilf

Missions-Benediktinerinnen
Bahnhofstr. 3
82327 Tutzing
Telefon: 08158-92597-0 (Zentrale)
Mobil: 0160 95 51 37 28 (Sr. Elisabeth Weiner) von Mo.-Fr. 8-11:45 Uhr und 14-17 Uhr

E-Mail: gaestehaus@missions-benediktinerinnen.de

Andere Gemeinschaften

Gemeinschaft Tutzing

Das Kloster Tutzing ist die zahlenmäßig größte Gemeinschaft des Priorates und hat für unsere gesamte Kongregation eine besondere Bedeutung:

→ Lesen

Gemeinschaft Bernried

Nach einem langen Prozess und auch schmerzhaften Prozess des Überlegens und Suchens freuen wir uns, dass wir Missions-Benediktinerinnen ab 1. Januar 2022 unser Klostergebäude und Bildungshaus der Gemeinde Bernried anvertrauen dürfen. Sie werden es in eine gute Zukunft führen.

In Bernried wird weiterhin eine Gemeinschaft von Schwestern leben, beten und arbeiten. Derzeit sind es 10 Schwestern zwischen 61 und 86 Jahren. Da die Gemeinde Bernried das Bildungshaus St. Martin weiterführt, werden wir Missions-Benediktinerinnen auch künftig einige Kurse selbst veranstalten. Wir freuen uns, wenn wir dazu viele Gäste begrüßen und mit ihnen auf dem Weg sein dürfen.

→ Lesen