Maria-Hilf-Kapelle erstrahlt in neuem Glanz

Am 31. Juli konnten wir nach mehrmonatigen Renovierungsmaßnahmen feierlich die neu gestaltete Maria-Hilf-Kapelle segnen.

Um diesen besonderen Tag mit uns zu feiern, kam P. Meinrad Dufner OSB nach Tutzing. Er hat mit uns gemeinsam an der Umgestaltung mitgewirkt und uns mit seiner künstlerisch-spirituellen Expertise sehr gut begleitet.

In der Eucharistiefeier am Sonntag ging P. Meinrad in seiner Predigt auf die Neugestaltung und das Thema „Maria Hilf“ ein:

Der Kapellenraum lebt vom Wandel des Lichtes und den Lichtspielen der Fenster.

Dies ist ein Bild für unser (Religiöses)Leben: Denn alles Leben ist Wandel! Mit hellen und dunkleren Phasen.

Die Kapelle soll ein Ort sein für Gäste und Schwestern:

ein Ort des Gebetes und des Innehaltens für ALLE

ein Ort, um das Licht, das Leben, Gott selber … zu sich sprechen zu lassen

ein Ort, um Gottesdienste unterschiedlichster Art zu feiern

Maria, hilf!

Diesem Ruf, dieser Bitte - die diesem Haus und dieser Kapelle den Namen gibt - entspricht und antwortet Maria, indem sie uns ihren Sohn Jesus entgegen hält, der unsere tiefste Hilfe ist.

Sie zeigt ihn uns als verletzliches Kind – auch das ein Bild für unseren Glauben, den wir (lt. Paulus) in zerbrechlichen Gefäßen halten.

Nach der Eucharistiefeier in der Klosterkirche zogen wir dann singend in die Maria-Hilf-Kapelle ein.

Dort erfolgte die Segnung des Raumes, des Altares und der Marienstehle.


Segnung des Kapellen-Raumes

Segnung des Altares

Segnung der Marien-Stehle

Danach ließen viele Schwestern den neu gestalteten Kirchenraum freudig und interessiert auf sich wirken.

202207 MH Segnung Freude über gelungenes Werk

Freude über das gelungene Werk

Bei einem festlichen Mittagessen dankte Sr. Ruth P. Meinrad und allen an der Renovierung beteiligten Schwestern.

Außerdem nutzte sie die Gelegenheit, die offizielle „Schlüsselübergabe“ für die Betreuung des Gästehauses vorzunehmen, denn Sr. Elisabeth Weiner übergab die Leitung nach mehr als 15 Jahren an Sr. Lilian Ruth Lansang.

Weitere Einträge

Zukunft hat der Mensch des Friedens

Vom 29. Mai bis 2. Juni 2024 fand in Erfurt der 103. Katholikentag statt, der unter dem Thema "Zukunft hat der Mensch des Friedens" stand.

→ Lesen

Wer ist der Mensch, der das Leben liebt?

Mai Thi Dinh hat auf diese Frage mit ICH geantwortet und tritt zum 1. Juni in unsere Gemeinschaft ein.

→ Lesen

Lourdeswallfahrt

Der Malteserorden von Bayern lud vom vom 18. – 23. Mai 2024 zu einer Lourdeswallfahrt ein.

→ Lesen

75 Jahre Grundgesetz

Die Initiative "gemeinsam.demokratisch.bunt e.V." feiert den 75. Geburtstag des Grundgesetzes mit einer Ausstellung in der Schlossberghalle in Starnberg. Wir Missions-Benediktinerinnen beteiligen uns mit einem Plakat. Die Ausstellung ist vom Do., 16. Mai 2024 ab 16:30 Fr., 14. Juni 2024 18:00 Uhr zu sehen. Näheres unter: Ausstellung Schlossberghalle

→ Lesen

Interkulturelle Kommunikation

Seit Februar 2024 schult das Landratsamt Starnberg Freiwillige für Integrationsprojekte. Da demnächst auf unserem Grundstück Menschen aus aller Welt leben werden......

→ Lesen

Gottesdienste (nicht nur) für Frauen

Wir haben das Anliegen, gemeinsam mit anderen Christen – vor allem mit Frauen, aber bei Interesse durchaus auch mit Männern - WortGottesfeiern zu halten. Wir möchten unser Leben zur Sprache und ins Gebet bringen und das in einer Form, die uns auch Ruhe und Austausch ermöglicht.

→ Lesen