Aufbruch nach Emmaus...

Zum 15. Juli wird Sr. Elisabeth-Magdalena Zehe als neue Oberin unserer Emmaus-Gemeinschaft in Dresden eingesetzt.

Seit 1992 gibt es die Emmaus-Gemeinschaft in Dresden.

Die Schwestern sehen sich in der Diasporakirche im Bistum Dresden-Meißen in besonderer Weise dazu berufen, mit ihrem Dasein, ihrem Anteilnehmen am Leben der Menschen Zeugnis abzulegen für unseren Glauben und die Frohe Botschaft.

Für drei Schwestern bedeutet der Juli "Neu-Aufbruch" nach Emmaus: denn nachdem Sr. Hildegard und Sr. Simone Berger aus Dresden zurück nach Bernried und Tutzing kamen, werden nun neben Sr. Mirjam Schweiger auch Sr. Elisabeth-Magdalena Zehe, Sr. Franziska Lehmann und Sr. Lilian Ruth Lansang in Dresden leben, beten und wirken.

Sr. Elisabeth-Magdalena übernimmt ab dem 15.7. den Dienst der Oberin der Gemeinschaft.

Von Priorin Sr. Ruth Schönenberger erhielt sie dazu die Ernennungsurkunde.

2021 07 15 Installation SEM DD

Weitere Einträge

Nimm' mich auf, o Herr, damit ich lebe!

Am 11. Juli, dem Festtag des heiligen Benedikt von Nursia feiern wir mit Sr. Nadya Ruzhina ihre EWIGE PROFESS.

→ Lesen

"Sende aus deinen Geist und das Antlitz der Erde wird neu"

Gemeinsam mit der PFINGST-NOVENE von Renovabis zugehen auf Pfingsten.

→ Lesen

Goldenes Ulrichs-Kreuz für Sr. Josefa Knab

Im April 2021 wurde Sr. Josefa Knab für ihre jahrzehntelangen Dienste für die Ambulante Krankenpflege in Tutzing das Goldene Ulrichskreuz der Diözese Augsburg verliehen.

→ Lesen

100 Jahre Ambulante Krankenpflege in Tutzing

Am 18. April wurde mit einem Fest- und Dankgottesdienst das 100-jährige Jubiläum der „Ambulante Krankenpflege e.V.“ gefeiert.

→ Lesen

120 Jahre ganz von Gott umgeben!

Professjubiläum von Sr. Dagmar Diemer und Sr. Margarete Wegscheid in Tutzing

→ Lesen

Menschlichkeit JETZT!

Wir unterstützen mit den Ordensfrauen für Menschenwürde (OFMW) das Bündnis #Bayernnimmtauf.

→ Lesen