Aufbruch nach Emmaus...

Zum 15. Juli wird Sr. Elisabeth-Magdalena Zehe als neue Oberin unserer Emmaus-Gemeinschaft in Dresden eingesetzt.

Seit 1992 gibt es die Emmaus-Gemeinschaft in Dresden.

Die Schwestern sehen sich in der Diasporakirche im Bistum Dresden-Meißen in besonderer Weise dazu berufen, mit ihrem Dasein, ihrem Anteilnehmen am Leben der Menschen Zeugnis abzulegen für unseren Glauben und die Frohe Botschaft.

Für drei Schwestern bedeutet der Juli "Neu-Aufbruch" nach Emmaus: denn nachdem Sr. Hildegard und Sr. Simone Berger aus Dresden zurück nach Bernried und Tutzing kamen, werden nun neben Sr. Mirjam Schweiger auch Sr. Elisabeth-Magdalena Zehe, Sr. Franziska Lehmann und Sr. Lilian Ruth Lansang in Dresden leben, beten und wirken.

Sr. Elisabeth-Magdalena übernimmt ab dem 15.7. den Dienst der Oberin der Gemeinschaft.

Von Priorin Sr. Ruth Schönenberger erhielt sie dazu die Ernennungsurkunde.

2021 07 15 Installation SEM DD

Weitere Einträge

Maria-Hilf-Kapelle erstrahlt in neuem Glanz

Am 31. Juli konnten wir nach mehrmonatigen Renovierungsmaßnahmen feierlich die neu gestaltete Maria-Hilf-Kapelle segnen.

→ Lesen

Besuch bei den Mitbrüdern in St. Ottilien

"Seht doch, wie gut und schön es ist, wenn Schwestern und Brüder sich begegnen" (vgl. Ps. 133)

→ Lesen

Ökumenisches Umweltforum

Am 11./12. Juli fand nach 2-jähriger Pause wieder ein Jahrestreffen des Ökumenischen Umweltforums der Ordens-ChristInnen statt.

→ Lesen

Leben teilen - Glauben teilen - Hoffnung teilen

Zum 102. Katholikentag in Stuttgart fuhren Mitschwestern aus Bernried und Tutzing.

→ Lesen

Apfel, Birne, Berge

Startsignal für einen Schau- und Erhaltungsgarten in Wessobrunn für alte Obstsorten im oberbayerischen Alpenvorland

→ Lesen

Priorinnentreffen 2022

Vom 11. bis 24. Mai 2022 findet in Rom das Priorinnentreffen unserer Kongregation in Rom statt.

→ Lesen