Sr. Philippa Rath zu Besuch

20200905 160941

Sr. Philippa Rath OSB nimmt am 4.9.2020 in München an einer der 4 Teilkonferenzen des Synodalen Wegs teil. Tags darauf berichtet sie uns davon und von ihren Erfahrungen auf dem bisherigen Weg.

Dabei erzählt sie von einem Papier, das eine Untergruppe der Frauenkommission vorstellte und das aufzeigt, was Frauen nach dem CIC 1983 schon dürfen und was vielen nicht gegenwärtig war. Erschütternd der Bericht eines Mannes, der davon erzählte, wie sehr er unter der Kirche wegen seiner sexuellen Orientierung leide.

Wir sind dankbar so lebendig vom Synodalen Weg gehört zu haben und hoffen sehr, dass das der Prozess fruchtbar weitergeht und auch in unserem Alltagsleben seinen Konkretisierung findet.

Weitere Einträge

"Sende aus deinen Geist und das Antlitz der Erde wird neu"

Gemeinsam mit der PFINGST-NOVENE von Renovabis zugehen auf Pfingsten.

→ Lesen

Goldenes Ulrichs-Kreuz für Sr. Josefa Knab

Im April 2021 wurde Sr. Josefa Knab für ihre jahrzehntelangen Dienste für die Ambulante Krankenpflege in Tutzing das Goldene Ulrichskreuz der Diözese Augsburg verliehen.

→ Lesen

100 Jahre Ambulante Krankenpflege in Tutzing

Am 18. April wurde mit einem Fest- und Dankgottesdienst das 100-jährige Jubiläum der „Ambulante Krankenpflege e.V.“ gefeiert.

→ Lesen

120 Jahre ganz von Gott umgeben!

Professjubiläum von Sr. Dagmar Diemer und Sr. Margarete Wegscheid in Tutzing

→ Lesen

Menschlichkeit JETZT!

Wir unterstützen mit den Ordensfrauen für Menschenwürde (OFMW) das Bündnis #Bayernnimmtauf.

→ Lesen

8. März : Weltfrauentag!

Verbinden wir uns im Gebet mit und für Frauen auf der ganzen Erde! Erheben wir die Stimme gegen Diskriminierung, Gewalt und Missbrauch von Frauen in Kirche und Gesellschaft!

→ Lesen