Demonstration gegen eine Politik der Angst

Am 22. Juli beteiligen sich Schwestern an der bayernweiten Demonstration „#ausgehetzt – gegen eine Politik der Angst.“

Bei diesem friedlichen Zug durch München (mit mehr als 25.000 Teilnehmende) waren Menschen aller Altersstufen aus unterschiedlichen Verbänden und zivilgesellschaftlichen Aktivitäten dabei: aus kirchlichen Zusammenhängen, der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit, Gewerkschaften und Sozialverbänden, Schulen und Universitäten, außerdem Künstler, bekannte Musiker und Bands u.a.

Die Teilnehmer thematisierten Fragen wie Flucht, Krieg, Gleichstellung und Sozialpolitik und setzten ein Zeichen für Freiheit und Menschenrechte.

Etwa 130 Initiativen aus allen Bereichen der Zivilgesellschaft hatten zu dieser Veranstaltung aufgerufen als Protest gegen einen Rechtsruck in der Gesellschaft, gegen Angriffe auf die Menschenrechte und eine Verrohung der Sprache.

2018 Demo Ausgehetzt Gruppe3

Weitere Einträge

Vernissage am 5. Juni 2019

Unter dem Titel „ Ein Segen für Tutzing - Die Missions-Benediktinerinnen und ihr Wirken“ wurde am 5. Juni 2019 eine Ausstellung im Rathaus von Tutzing eröffnet.

→ Lesen

Einladung zur Ausstellung

Ein Segen für Tutzing - Die Missions-Benediktinerinnen und ihr Wirken

→ Lesen

Ein Europa für alle - demonstrieren gegen Nationalismus und FÜR Europa!

Zusammen mit Ordensfrauen der Missionarinnen Christi, der Kleinen Schwestern Jesu, der Niederbronner Schwestern, und anderen Schwestern des Netzwerkes "Ordensfrauen für Menschenwürde" reihten wir uns in München mit vielen tausend anderen in die Demonstration "Ein Europa für alle - gegen Nationalismus" ein.

→ Lesen

HALLELUJA - der Herr ist wirklich auferstanden!
Gesegnete Ostern !

Was wäre, wenn ...... die Frauen nach der Begegnung am leeren Grab geschwiegen hätten?

→ Lesen

„Schritt für Schritt“ – Gebet für die Erneuerung der Kirche

Die „Ordensfrauen für Menschenwürde“ luden am 11.04.2019 zum Gebet in die Fußgängerzone in München. Vor der Kirche St. Michael beteten wir das Gebet, das in der Schweiz entstanden ist und mittlerweile von vielen Gruppen, Ordensgemeinschaften und Gemeinden jeden Donnerstag gebetet wird.

→ Lesen