Aufbruch nach Bulgarien

Am 19. Juni 2017 bricht Sr. Nadya Ruzhina auf in ihr Heimatland Bulgarien.

Dort wird sie für die nächsten 1 bis 2 Jahre mit unserer Gemeinschaft von Missions-Benediktinerinnen in Zarevbrod leben. Sr. Nadya ist vor fast 10 Jahren in dieser Gemeinschaft dort in unsere Kongregation eingetreten. Ihr Noviziat und ihre berufliche Ausbildung hat sie bei uns im Priorat Tutzing absolviert. Nun ist es Zeit für sie, in ihrem Heimatland ihrer Berufung weiter nachzuspüren und ihre Perspektiven dort in unserer Gemeinschaft zu erschließen. Wir wünschen ihr dort ein gutes Wiedereinleben und Gottes Segen für ihren Weg!

2017 Sr  Nadya Abschied1

Weitere Einträge

Eintritt ins Noviziat

"Aller Atem preise oh IHN! Preiset oh IHN!" (Ps. 150)

Am 01. Mai begehen wir in der Gemeinschaft den Noviziatsbeginn unserer Postulantin Ina.

Als Schwester Paulina wird sie nun den Weg mit uns weitergehen. Gottes Segen und Begleitung wünschen wir ihr von Herzen.

70-jähriges Professjubiläum

"Wer in mir bleibt, und in wem ich bleibe, der bringt reiche Frucht".

Am 29.04.2018, dem 5. Ostersonntag feiern wir das 70-jährige Professjubiläum unserer Mitschwestern Sr. Gotthelma Zahnbrecher und Sr. Josefa Knab.

→ Lesen

Katholikentag in Münster

Die Tage des Katholikentags in Münster rücken näher. Wir freuen uns darauf!

Benediktinische Brüder und Schwestern haben gemeinsam für die Tage des Katholikentags in Münster ein Programm zusammengestellt.

→ Lesen

Tag der offenen Klöster am 21. April 2018

Auch wir Missions-Benediktinerinnen öffnen im Rahmen des „Tags der Offenen Klöster“ am Samstag, 21.04.2018 unsere Türen.


→ Lesen

Goldprofess von Sr. Maria Ansgar Fuß

„Das ist der Tag, den der Herr gemacht hat; lasst uns jubeln und seiner uns freuen.“
Am 7. April begehen wir das 50-jährige Profess-Jubiläum unserer Mitschwester Sr. Maria Ansgar Fuß. Der eigentliche Professtag ist der 30. April. Da aber auch Familienangehörige von Sr. Maria Ansgar anreisen, um mitzufeiern, ziehen wir das Fest vor auf den Samstag in der Osteroktav. So bekommt der goldene Professtag auch noch einen besonders österlichen Glanz.
Ganz herzlich gratulieren wir Sr. Maria Ansgar und freuen uns mit ihr.