Tagesablauf

Jeder Tag ist geprägt vom Wechsel zwischen Gebet, Arbeit und geistlicher Lesung; entsprechend diesem benediktinischen Rhythmus haben wir folgende Tagesordnung:

  • Zwischen 5.45 Uhr und 6.45 Uhr gibt es eine stille Zeit für persönliche Meditation oder Schriftlesung. Um 6.50 Uhr beginnen wir gemeinsam den Tag mit der Laudes, dem Morgenlob. Als Christen dürfen wir „den Tag schon vor dem Abend loben“, denn wir sind gewiss, dass Gott diesen Tag mit uns lebt.
  • Um 8.30 Uhr (oder 18.00 Uhr) feiern wir die Eucharistie zusammen mit anderen Gläubigen in der Kathedrale
  • In der verbleibenden Zeit des Vormittags geht jede Schwester ihrer Arbeit nach.
  • 12.00 Uhr nehmen wir gemeinsam das Mittagessen ein; dabei wird üblicher Weise eine ausgesuchte Tischlesung vorgetragen.
  • 12.45 Uhr halten wir in der Mitte des Tages inne, um gemeinsam das Mittagsgebet zu beten und das bisher Getane und Erlebte im Licht Gottes anzuschauen.
  • Am Nachmittag ist nach einer Ruhepause wieder eine Zeit für Arbeit
  • 17.15 Uhr versammeln wir uns in der Hauskapelle zur Vesper, dem Abendlob, und danken Gott für alles, was uns der Tag gebracht hat.
  • Um 18.00 Uhr (bzw.19.00 Uhr) wird gemeinsam das Abendessen eingenommen, bei dem ein  Abschnitt aus der Benedictusregel gelesen wird.
  • Zwischen 18.45 Uhr und 19.45 Uhr trifft sich die Gemeinschaft an mehreren Abenden in der Woche zur Recreation d.h. Freizeit, um Absprachen zu treffen, zu plaudern, zu feiern oder zu spielen.
  • Ein letztes Mal an diesem Tag kommen wir um 19.45 Uhr in der Hauskapelle zusammen, um die Komplet, das Nachtgebet, zu beten. Wir bitten um Vergebung für alle Versäumnisse und Fehler und vertrauen uns dem Schutz Gottes an.
  • Nach der Komplet beginnt die Zeit des Schweigens und der Nachtruhe.   
Gebetszeiten
WerktagsSamstags und Sonntags
6.50 Uhr Laudes (Morgenlob)7.00 Uhr Laudes (Morgenlob)
8.30 Uhr Eucharistiefeier (i.d. Kathedrale) oder 18.00 Uhr7.30 Uhr SA Eucharistiefeier (i.d.Hauskapelle)
9.00 Uhr SO Eucharistiefeier (i.d. Kathedrale) oder 10.30 Uhr oder 18.00 Uhr
12.45 Uhr Mittagsgebet12.45 Uhr Mittagsgebet
17.15 Uhr Vesper (Abendgebet)17.15 Uhr Vesper (Abendgebet)
19.45 Uhr Komplet (Nachtgebet)19.45 Uhr Komplet (Nachtgebet)
Gäste sind jederzeit herzlich willkommen!
DD_Chorgebet

beim Chorgebet

DD_Sr._Hildegard_Jansing_Kueche

Sr. Hildegard Jansing

DD_Sr.MIrjam_Lektorin

Sr. Mirjam bei der Lesung

Andere Gemeinschaften

Gemeinschaft Tutzing

Das Kloster Tutzing ist die zahlenmäßig größte Gemeinschaft des Priorates und hat für unsere gesamte Kongregation eine besondere Bedeutung:

→ Lesen

Gemeinschaft Bernried

Zu unserer Gemeinschaft gehören zur Zeit 17 Schwestern zwischen 50 und 95 Jahren aus drei verschiedenen Ländern. Wir leben und arbeiten eng verbunden mit unserem Bildungshaus.

→ Lesen

Emmaus-Gemeinschaft Dresden

Seit 1992 gibt es die Emmaus-Gemeinschaft in Dresden. Sie gehört zur weltweiten Kongregation der Missions-Benediktinerinnen von Tutzing. Derzeit besteht die Gemeinschaft aus drei Schwestern.

→ Lesen