Neue Generalleitung

Am 4. Oktober 2018 wählten die Delegierten des 13. Generalkapitels in Rom eine neue Generalleitung.

Generalleitung 2018

Die neue Generalleitung der Missions-Benediktinerinnen von Tutzing besteht aus folgenden Schwestern:

Sr. Maoro Sye OSB, Generalpriorin (Mitte)

Sr. Lumen Gloria Dungca OSB, Vikarin (2.v.r.)

und den drei Generalrätinnen:
Sr. Vania Maria Toscano OSB (2.v.l.)
Sr. Regina Tesch OSB (r.)
Sr. Katharina Mtitu OSB (l.).

Wir wünschen ihnen ein gesegnetes Miteinander und ein waches Hören auf Gottes Willen und die Zeichen der Zeit.

Weitere Einträge

Das Kreuz hängt schief

Unter diesem Motto nahmen mehrere Schwestern am 3. Oktober an der Demonstration "Jetzt gilt's" in München teil.

→ Lesen

Neue Generalpriorin

Beim Generalkapitel wurde eine neue Generalpriorin gewählt.

→ Lesen

Menschenbilder

Im September erschien beim Don Bosco Verlag eine neue Mappe mit Impulskarten - diesmal zum Stichwort "Menschenbilder".
Sie wurde von Sr. Ruth Schönenberger, Sr. Elisabeth-Magdalena Zehe und Verena Leinen erstellt.

→ Lesen

Das Generalkapitel hat begonnen

Am 23. September 2018 hat in Rom das 13. Generalkapitel der Missions-Benediktinerinnen begonnen. 42 Teilnehmerinnen aus aller Welt nehmen daran teil. Das Generalkapitel steht unter dem Thema: "We are different, yet one".

→ Lesen

Zum 13. Generalkapitel nach Rom

Am 20. September brechen aus dem Priorat Tutzing Sr. Ruth Schönenberger (Priorin), Sr. Hildegard Jansing und Sr. Hanna Sattler und für das Priorat Sorocaba Sr. Ursula Fuchs nach Rom auf.

Sie nehmen dort vom 23.09. – 25.10. am alle 6 Jahre stattfindenden Generalkapitel unserer Kongregation teil.

Neben der Wahl einer neuen Generalleitung werden dort wichtige Grundsatzthemen für die gesamte Kongregation diskutiert.

Speakers' Corner - MAGNIFICAT

„Was es braucht in der Welt ist Mut und Liebe, Gerechtigkeit und Frieden“

Am 15.9. nehmen mehrere Schwestern aus Tutzing und Bernried gemeinsam mit Schwestern der Missionarinnen Christi an der „Langen Nacht der Demokratie“ teil. Bei der von democraticArts (München) organisierten Speakers‘ Corner setzten sie mit einer Auslegung zum Magnificat, die Sr. Ulla Mariam Hoffmann vorbereitet hatte, ein Zeichen für Menschenwürde, Gerechtigkeit und Frieden.