Demonstration gegen eine Politik der Angst

Am 22. Juli beteiligen sich Schwestern an der bayernweiten Demonstration „#ausgehetzt – gegen eine Politik der Angst.“

Bei diesem friedlichen Zug durch München (mit mehr als 25.000 Teilnehmende) waren Menschen aller Altersstufen aus unterschiedlichen Verbänden und zivilgesellschaftlichen Aktivitäten dabei: aus kirchlichen Zusammenhängen, der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit, Gewerkschaften und Sozialverbänden, Schulen und Universitäten, außerdem Künstler, bekannte Musiker und Bands u.a.

Die Teilnehmer thematisierten Fragen wie Flucht, Krieg, Gleichstellung und Sozialpolitik und setzten ein Zeichen für Freiheit und Menschenrechte.

Etwa 130 Initiativen aus allen Bereichen der Zivilgesellschaft hatten zu dieser Veranstaltung aufgerufen als Protest gegen einen Rechtsruck in der Gesellschaft, gegen Angriffe auf die Menschenrechte und eine Verrohung der Sprache.

2018 Demo Ausgehetzt Gruppe3

Weitere Einträge

Neue Generalleitung

Am 4. Oktober 2018 wählten die Delegierten des 13. Generalkapitels in Rom eine neue Generalleitung.

→ Lesen

Das Kreuz hängt schief

Unter diesem Motto nahmen mehrere Schwestern am 3. Oktober an der Demonstration "Jetzt gilt's" in München teil.

→ Lesen

Neue Generalpriorin

Beim Generalkapitel wurde eine neue Generalpriorin gewählt.

→ Lesen

Menschenbilder

Im September erschien beim Don Bosco Verlag eine neue Mappe mit Impulskarten - diesmal zum Stichwort "Menschenbilder".
Sie wurde von Sr. Ruth Schönenberger, Sr. Elisabeth-Magdalena Zehe und Verena Leinen erstellt.

→ Lesen

Das Generalkapitel hat begonnen

Am 23. September 2018 hat in Rom das 13. Generalkapitel der Missions-Benediktinerinnen begonnen. 42 Teilnehmerinnen aus aller Welt nehmen daran teil. Das Generalkapitel steht unter dem Thema: "We are different, yet one".

→ Lesen

Zum 13. Generalkapitel nach Rom

Am 20. September brechen aus dem Priorat Tutzing Sr. Ruth Schönenberger (Priorin), Sr. Hildegard Jansing und Sr. Hanna Sattler und für das Priorat Sorocaba Sr. Ursula Fuchs nach Rom auf.

Sie nehmen dort vom 23.09. – 25.10. am alle 6 Jahre stattfindenden Generalkapitel unserer Kongregation teil.

Neben der Wahl einer neuen Generalleitung werden dort wichtige Grundsatzthemen für die gesamte Kongregation diskutiert.