Arbeit und Gesundheit aus christlicher Verantwortung

Erzbischof Dr  Heiner Koch Reduziert Sr  Hg

Sr. Helga Gabriela Haack nahm am 3. katholischen Arbeitsschutzsymposium teil und berichtet hier von ihren Eindrücken.

P  Frick Im Gespräch

Die Tagung fand vom 7. bis 9. November 2017 in der katholischen Akademie Berlin statt. Veranstalter waren der Verband der Diözesen Deutschlands und die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) unter Schirmherrschaft von Erzbischof Dr. Heiner Koch, Berlin.  

Erzbischof Dr. Heiner Koch unterstrich die Bedeutung menschenwürdiger Arbeit und Arbeitsverhältnisse. Für viele Menschen sei Arbeit etwas, das sie hinter sich brächten, um Geld zu verdienen. „Doch der Mensch ist nicht primär für die Arbeit da, sondern die Arbeit für den Menschen. Arbeit schafft Wert und ist zugleich Teil des Schöpfungsauftrags Gottes“, so Erzbischof Koch. Hierfür müssten die Rahmenbedingungen stimmen und den Arbeitenden vor „gesundheitlichen und geistig-sittlichen Schäden bewahren. Es geht nicht um Rahmenbedingungen zur Förderung der Arbeitskraft oder Effektivität. Die Bedingungen müssen eine würdevolle und bereichernde Arbeit ermöglichen“. Arbeitsschutz, so Erzbischof Koch, sei daher ein verantwortungsvolles Feld und müsse von allen mitgetragen werden.

Es gab eine interessante Vielfalt an Vorträgen aus Wirtschaft, Kirche und Politik. P. Eckhard Frick SJ stand mit seinem Vortrag für die spirituelle Dimension unseres Menschseins und deren Bedeutung für Arbeit und Gesellschaft.

Sr. Helga Gabriela und P. Eckhard Frick präsentierten auf einem interaktiven Marktplatz – Spiritualität - das PLUS für Arbeitsschutz und Gesundheit. Dazu hatten die beiden jeweils ein Spielgerät mitgebracht - Holzbausteine, mit denen ein Turm gebaut werden konnte, und einen Spiritualitätswürfel. Die Teilnehmer des Symposiums wurden  eingeladen, mitzuspielen und anschließend darüber miteinander ins Gespräch zu kommen. Jede „Spieleinheit“ eröffnete einen sehr dichten und interessanten Horizont für die Teilnehmenden und die „Spielleiter“.

Es war eine sehr bereichernde und zukunftsweisende Tagung, die aufzeigte, wie unterstützend christliche Spiritualität in der Prävention von Burn out und anderen Gesundheitseinschränkungen sein könnte.

Sr. Helga Gabriela Haack

PS: Weitere Informationen, auch zum Arbeitsschutzmobil Plus, sind unter www.arbeitsschutz-katholisch.de verfügbar. 

Turmbauspiel

Weitere Einträge

Ehrenbürgerin von Bernried

Bgm. Steigenberger überreicht Sr. Angela Kirchensteiner die Urkunde.

→ Lesen

Magistertagung in St. Ottilien

Vom 13.- 18. November trafen sich in St. Ottilien 46 Magistri und Magistrae zur alle zwei Jahre stattfindenden Magistertagung.

→ Lesen

Gemeinsam Christus feiern – damit in allem Gott verherrlicht werde!

Unter diesem Motto konnten am 28. und 31.10. mehr als 250 Gäste an einem ganz besonderen Ereignis in unserer Klosterkirche teilnehmen. Von einem generations-, konfessions- und ortsübergreifenden Ensemble wurden im Pop-Oratorium LUTHER das Leben, die Ideen und auch das Ringen Martin Luthers lebendig und mitreißend musikalisch dargestellt. 70 Schwestern, Kinder, Männer und Frauen begeisterten das Publikum, indem sie das Stück von Michael Kunze und Dieter Falk engagiert und bewegend interpretierten.

→ Lesen

Noviziatsschule in Friedberg

Vom 16. - 20. Oktober fand in Friedberg der erste Block einer Noviziatsschule statt.

→ Lesen

Bildungshaus St. Martin: Das Jahresprogramm 2018 ist fertig!

Wir freuen uns Ihnen das Jahresprogramm 2018 unter dem Leitwort „Suche den Frieden und jage ihm nach“ (Ps.34,15) präsentieren zu dürfen.

→ Lesen

50-jähriges Professjubiläum

Am 17. Oktober 2017 feiern Sr. Andrea Metternich und Sr. Dietlind Nüsse im Rahmen einer Eucharistiefeier und eines gemeinsamen Abendessen ihr 50-jähriges Professjubiläum. Zur Feier kam auch Sr. Waltraut Kreutzwald aus der Abtei Kellenried, die ebenalls in diesem Jahr ihr goldenes Jubiläum feiert. Wir gratulieren allen drei ganz herzlich!