So dass Herz und Stimme im Einklang sind. (RB 19,7)

Vom 1. bis 3. Februar ist Frau Barbara Kohlberg wieder bei uns zu Gast und arbeitet mit uns.

Durch Stimmbildung, Körperübungen und Erarbeitung von neuen Gesängen aus dem Gotteslob können wir erfahren, was der Heilige Benedikt meint, wenn er sagt "Man stehe beim Singen so, dass Herz und Stimme im Einklang sind".

2017 02 Barbara Kohlberg

Weitere Einträge

Infirmaren-Tagung der Beuroner Kongregation

Sr. Ulla Mariam Dr. med. Hoffmann OSB nimmt als Referentin an der 11. Infirmaren-Tagung der Beuroner Kongregation vom 13.-18. Februar 2017 in der Benediktinerabtei Königsmünster, Meschede, teil.

→ Lesen

7 Wochen ohne Sofort

Freuen Sie sich auf einen Fastenkalender der besonderen Art. Täglich hier auf unserer Website ab 1. März 2017.

→ Lesen

Priorinnentreffen in Rom

Vom 16. bis 28. Februar 2017 treffen sich in Rom die Priorinnen und Regionaloberinnen mit der Generalleitung. Das Treffen steht unter dem Thema:
WIR SIND VERSCHIEDEN UND DOCH EINS.
So sind wir, die vielen, ein Leib in Christus.” (Röm 12,5a)                                                          


→ Lesen

Sr. Nadya Ruzhina feiert ihre Erste Profess

Am 12.02.2017 feiert Sr. Nadya Ruzhina im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes ihre Erste Profess.

→ Lesen

60 Jahre Ordensprofess

Am 11. Februar 2017 feiert Sr. Notburga Aschner ihr Profess-Jubliäum. Sie schaut auf 60 Jahre gelebte Ordensprofess zurück. Wir gratulieren ihr herzlich und wünschen Ihr reichlich Segen für die noch kommenden Jahre.

Keine Stimme von oben

Marilis Kurz-Lunkenbein hat einen Artikel über den Berufungsweg von Sr. Katharina Rohrmann geschrieben.
Hier der Link zu dem Artikel.